Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

der Theresienturm ist ein Mahnmal in Heilbronn, das ein Dasein deutlich abseits seiner Bedeutung fristet. Für tausende Heilbronner Frauen, Männer und Kinder war er Lebensretter in den zahlreichen Bombennächten.
Die Heilbronner Bürgerstiftung möchte das Innere des Turmes vor allem auch für die Jugend öffentlich zugänglich machen. 2019, im 75. Jahr des schrecklichsten Angriffs am 4. Dezember 1944, soll der Turm mahnen, erinnern und zum Denken anregen. Über einen Zugang in acht Metern Höhe wird der Turm erschlossen. Aussagekräftige Infotafeln spiegeln die Geschichte des ehemaligen Flakturms wider.
Die Heilbronner Bürgerstiftung hat deshalb das „Bürgerprojekt Theresienturm“ initiiert. Privatpersonen, Institutionen und Unternehmen werden gebeten, diese Spendenaktion zu unterstützen. Die Kosten für das Projekt liegen bei ca. 250.000 Euro.
Auf den nächsten Seiten finden Sie Informationen zum Turm, seiner Geschichte, zum geplanten Zugang und auch zur Heilbronner Bürgerstiftung.
Wir freuen uns über Ihre Zuwendung und möchten uns dafür sehr herzlich bedanken. Für Zuwendungen zwischen 2.000 und 4.999 Euro bekommen Sie als Dankeschön eine kleine Nachbildung des Turmes in Aluminium, für Spenden ab 5.000 Euro eine große Nachbildung. Die aus Aluminium gefrästen Türme werden der Bürgerstiftung und dieser Aktion kostenlos zur Verfügung gestellt.

Der Vorstand der Heilbronner Bürgerstiftung

Wir verwenden Cookies, um sicherzustellen, dass wir Ihnen die beste Erfahrung auf unserer Website bieten können.
Erfahren Sie mehr.
Ok